Skip to main content

Vorteile von Fieberthermometern

vorteile-von-fieberthermometern

Ärzte und Mediziner interpretieren Fieber als Warn- und Abwehrreaktion des menschlichen Körpers gegen Krankheitserreger wie beispielsweise eine Grippe. Obgleich die Auswirkungen von Fieber auf den Körper mit keinerlei Schmerzen verbunden sind, sollten sie nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Um die aus Fieber resultierenden Konsequenzen für Sie und Ihre Lieben auf ein Minimum zu reduzieren, ist eine permanente Kontrolle der Körpertemperatur von signifikanter Relevanz. Ein kompetentes und funktionsfähiges Fieberthermometer sollte sich immer in griffbereiter Nähe befinden. Hierbei ist es sekundär, um welchen Typus von Fieberthermometer es sich handelt. Alle Temperaturmessgeräte haben ihre spezifischen Vorzüge und Daseinsberechtigungen. Aber wo genau liegen die Vorteile der jeweiligen Modelle begründet.

Vorteile von Quecksilberthermometern

Oldie but Goldie. Die Quecksilberthermometer, welche aufgrund ihrer Funktionsweise zu der Familie der Ausdehnungsthermometer gezählt werden, haben schon unzählige Patienten erfolgreich über die Fieberphase verholfen. Die Klassiker unter den Fieberthermometern bestimmen unsere Körpertemperatur seit Generationen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. Sie übermitteln selbst nach geraumer Zeit noch akkurate Messwerte, benötigen keine Batterien, sind einfach zu handhaben, problemlos zu reinigen und preisgünstig in der Anschaffung. Zusätzlich dazu erlaubt dieses Fieberthermometer einen langen und genauen Einblick auf eine übersichtliche Temperaturskala. Aufgrund der Verwendung von giftigem Quecksilber, welches bei einer Beschädigung austreten könnte, wurde dieses Urgestein der Fieberthermometer aus Sicherheitsgründen vom Markt genommen und durch das Glasthermometer ersetzt. Never change a winning system. Bis auf die abgeänderte Füllung aus Alkohol, Gallium oder Galistan ist das Glas- mit dem Quecksilberthermometer identisch. Die erwähnten Vorteile lassen sich somit übertragen.

Vorteile von digitalen Fieberthermometern

Das digitale Fieberthermometer ist der „große Bruder“ des Glasthermometers. Beschaffenheit, Funktionsweise und Anwendung wurden für Sie und Ihre Gesundheit optimiert. Kennzeichnend für diesen Typus sind der Gebrauch von Batterien zur erfolgreichen Nutzung sowie die digitale Anzeige der Körpertemperatur auf dem Display. Anwender von digitalen Fieberthermometern loben und preisen diese Kategorie aufgrund ihrer Stabilität, dem Verzicht auf zerbrechliche Glaskörper, die weitaus kürzere Messdauer sowie die leicht ablesbare digitale Anzeige auf dem Display. Vergegenwärtigt man sich diesen Tatsachenbestand wird offensichtlich, dass digitale Fieberthermometer schneller, zuverlässiger und präziser als ihre gläsernen Vorgänger arbeiten.

Vorteile von Infrarotthermometern

Bei den Infrarotthermometern handelt es sich um die zeitgenössischsten und fortschrittlichsten Vertreter aus der Familie der Fieberthermometer. Gemäß ihrem Funktionsprinzip messen diese Apparate die von der Hautoberfläche abgegebene Körperwärme mittels eines integrierten Infrarotsensors. Der errechnete Temperaturwert wird daraufhin an ein digitales Display geschickt, wo Sie ihn mühelos einsehen können. Man differenziert im Hinblick auf Infrarotthermometer je nach Messort zwischen Ohr-, Stirn- oder Kombi-Thermometern.

Ohrthermometer

Jetzt gibt es etwas auf die Ohren. Studien und Nachforschungen haben ergeben, dass Ohrthermometer um ein Vielfaches schneller, gewissenhafter und komfortabler sind als vorangegangene Fieberthermometer. Insbesondere für jüngere Patienten, die nicht lange stillsitzen können und denen ein Fieberthermometer im After unangenehm ist, ist dieser Typus eine willkommene Alternative. Der Prozess des Fiebermessens wird durch den Einsatz von Ohrthermometern massiv vereinfacht. Dieses Faktum ist, neben der angenehmen Messposition, dem sekundenschnellen Messergebnis und der hygienischen Anwendung, auch auf die vorteilhaften Zusatzfunktionen wie beispielsweise den Signalton, das Display oder den Fieberalarm zurückzuführen. Abschließend sei noch angemerkt, dass der Aspekt der gesteigerten Hygienebedingungen als weiteres Kriterium FÜR das Ohrthermometer aufgeführt werden kann. Die kontaktlose Messmethode in Kombination mit den zusätzlichen Messkappen machen dieses Fieberthermometer zu einem Gewinn für die ganze Familie. Abschließendes Reinigen Fehlanzeige.

Stirn- oder Schläfenthermometer

Ähnlich wie das Ohrthermometer hält auch das Stirn- und Schläfenthermometer reichhaltige Vorzüge für Sie als Anwender parat. Dieses Fieberthermometer besticht ebenfalls durch einen rasanten Messvorgang, einen genauen Temperaturwert sowie eine benutzerfreundliche Anwendung. Die primäre Zielgruppe sind Kinder und Säuglinge. Sie, beziehungsweise deren Eltern, profitieren am ehesten von der Temperaturerfassung an einer unempfindlichen Körperstelle in Verbindung mit einer berührungslosen Herangehensweise.


Ähnliche Beiträge